Hallo Ihr Lieben,

 

heute zeigt die liebe Vera von Nicest Things Euch einen ganz leckeren selbstgemachten Chai Sirup:

 

Und zwar habe ich HIER ein Rezept gefunden, wie man sich ein Chaikonzentrat bzw. einen Chaisirup selbst herstellen kann. Aus Schwarztee, Zucker, Wasser und Gewürzen. Den muss man nur noch in Milch (für Chai Latte) oder einfach in Tee (für lecker Tee) gießen und fertig. Das ist zum einen superköstlich für einen selbst und zum anderen auch superpraktisch zum Verschenken!

 

Das Rezept habe ich wie gesagt HIER bei Tasty Yummies gefunden und mal wieder etwas abgewandelt. Meine Version:
Zutaten für ca. 400ml Sirup:
3 Tassen (ca. 600ml) Wasser
eine Tasse brauner Zucker
3 Beutel Schwarztee
2 Zimtstangen
2 Sternanis
1 Vanilleschote
10 Kapseln Kardamom
10 Nelkenstifte
ca. 1cm frischer Ingwer, in Scheiben geschnitten
wenige bunte Pfefferkörner
1 Prise geriebener Muskat
1 Teelöffel gemahlener Zimt
Zum Anrichten:
(Soja-)milch
Schlagsahne
etwas gemahlener Zimt

 

1. Wasser und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen.
2. Teebeutel in den Sirup hängen.
3. Alle oben genannten Gewürze ebenfalls in den Topf mit dem Sirup geben.
4. Alles für 20 Minuten leicht weiterköcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Die Teebeutel ca. nach der Hälfte der Zeit rausnehmen, damit es nicht bitter wird.
5. Durch einen Papierfilter (oder Teesieb o.Ä.) gießen und den gefilterten Sirup in einer Schüssel auffangen.
6. Abkühlen lassen und in eine Flasche füllen. Verzieren, verschenken oder selber behalten 🙂 Hält sich eine Woche im Kühlschrank.
7. Wenn man das Konzentrat dann genießen will: Einfach einen Teil Sirup mit ca. 2 – 3 Teilen Milch aufgießen, mit Sahne und Zimt anrichten und servieren. Fertig ist der Chai Latte.

 

Das Tolle an dem Rezept ist, dass man es ganz nach Belieben abwandeln kann. Wer seinen Chai nicht so scharf mag, lässt den Pfeffer weg. Wer auf Zimt steht, nimmt doppelt so viele Zimtstangen oder Zimtpulver. Man kann auch weniger Zucker nehmen oder noch Orangenschalen hinzufügen… jeder, wie er möchte. Die Zubereitung ist ja, wenn man eh einmal alle Gewürze im Haus hat, weder teuer noch zeitaufwändig. Da kann man rumprobieren, bis man seinen Lieblingschaigeschmack gefunden hat. Ich für meine Teile werde es das nächste Mal aber wieder genau nach diesem Rezept machen, das hat meinen Geschmack schon ziemlich perfekt getroffen.

 

Man kann natürlich auch einfach einen Gewürzsirup mit weniger Wasser und ohne Tee kochen, der hält sich bestimmt länger. Wie lang genau weiß ich auch nicht, aber reiner Sirup dürfte schon ein paar Wochen halten. Dann muss man halt nur jedesmal frisch Schwarztee kochen, wenn man Chai Latte haben will. Das ist aber zum Verschenken wegen der längeren Haltbarkeit vielleicht die bessere Variante. Außer für Getränke kann man den Sirup übrigens auch für Joghurt oder Gebäck verwenden…