Türchen Nummer 10 – Santa Cake Party

Hallo Ihr Lieben,

hinter dem heutigen Türchen kommt heute die wunderbare Santa Cake Party von der lieben Sylvi von herzensfreude hervor. Schön stimmungsvoll in grün und rot und mit vielen köstlichen Naschereien für Groß und Klein.

 

……dieses Jahr gab es die erste “Santa- Cake- Party” im Hause “Herzenfreude”. Aus einer kleinen Idee ist dieser tolle Tag entstanden – überzeugt euch selbst:

Seitdem der Trend nach Deutschland kam, stehe ich wirklich auf “Sweet- Tables”. Sie sehen nicht nur chic aus, sondern sie bieten auch eine Menge Freiheit und Ordnung – der Tisch steht nicht mehr voller Kuchen & Co. sondern man kann sich frei nach Lust und Laune bedienen – jedem nach seinen Geschmack.

Die “Santa- Cake- Party” sollte klassisch nikolausisch sein! Also mussten die Farben rot und grün im Dekokonzept berücksichtigt werden – obwohl das gar nicht meine Weihnachtsfarben sind.

Wunderschöne Dekoartikel habe ich HIER gefunden.

Es gab eine leckere Nikolaus- Torte, Rentier- Cupcakes & Wonderland- Cake- Pops; dazu leckeren Punsch, sowie Milch – ebenso, wie Santa es immer am liebsten mag.

Und da Weihnachten ja erst noch vor der Türe steht, habt ihr hier nun viiiiele Rezepte, damit ihr all die süßen Leckereien nachbacken könnt:

Rezept Nikolaus- Torte

Zutaten Tortenboden:

100g Weizenmehl

2 gestr. TL Backpulver

100g Zucker

1 Pck. Vanillin- Zucker

100g weiche Butter oder Margarine

3 Eier

Zutaten Vanille- Creme:

2 Pck. Vanillepudding- Pulver (zubereiten, wie auf der Pck. beschrieben)

100g geschlagene Sahne

75g Puderzucker

150g weiche Butter

Mark einer Vanille- Schote

Zur Verzierung:

Erdbeer- Marmelade

gehackte Pistazien

Schokoladen- Schrift in Vollmilch oder Zartbitter (gibt es von Dr. Oetker oder Lindt)

Zubereitung:

Für den Teig mischt ihr alle Zutaten zusammen zu einem homogenen Teig und füllt diesen in eine kleine Springform.

Der Kuchenboden wird bei 160°C ca. 20 Minuten gebacken. Danach auskühlen lassen und den kompletten Boden in drei Tortenböden aufteilen und schneiden.

Für die Vanille- Creme bereitet ihr 2 Pck. klassischen Vanille- Pudding anhand der Anweisung zu. Dazu mischt ihr die geschlagene Sahne, den Puderzucker, sowie die Butter. Die Masse auskühlen lassen.

Die einzelnen Böden bestreicht ihr jeweils mit Erdbeer- Marmelade und darauf die Vanillie- Creme. Abschliessend die gesamte Torte mit der Vanille- Creme überziehen.

Für die Nikoläuse, Erdbeeren (vor allem in dieser Jahreszeit) gut waschen und entstielen. In der Hälfte durchschneiden und die untere Hälfte mit Vanille- Creme besetzen. Füllt dazu die Creme am besten in einen Spritzbeutel.

Die Erbeeren mit der Creme und ebenso die Torte kühl stellen, danach die Nikolaus- Gesichter aufmalen (die Masse ist dann fester) – hierzu habe ich Schokolade aus der Tube genommen (gibt es von Dr. Oetker oder Lindt).

Nun die Nikoläuse nach Belieben auf die Torte setzen.

Anschließend die Torte mit gehackten Pistazien bestreuen – Hmmm! Ein Gedicht!

Rentier- Cupcake Herzensfreude

Rezept Rentier- Cupcakes

Zutaten:

300g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

4 EL Backkakao

150g Zucker

90g Butter

375g Buttermilch

300g gehackte Schokolade (je nach Belieben Zartbitter oder Vollmich, ich bevorzuge hier Zartbitter)

2 Eier

Gestaltungs- Zutaten:

dunkle Schokolade

kleine Salzbrezeln

Zuckerschrift oder Icing weiß & rot

Amarettinis

schwarze Lebensmittel- Farbe

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Kakaopulver in eine Schüssel geben. Zucker, Eier, Buttermilch und die geschmolzene Butter dazumischen. Die gehackte Bitterschokolade unterrühren bis ein Teig entsteht – dieser sollte noch Klumpen haben.

Den Teig in die Muffinformen geben (am besten 2/3 voll füllen) und 30 Minuten bei 180°C backen.

Die Muffins gut abkühlen lassen, die Schokolade zum Verzieren schmelzen.

Am besten bearbeitet man jeden Muffin einzeln, da bei mir die Schokolade schnell am trocknen war.

 

Wonderland- Cake- Pops (mit Last- Minute- Alternative)

Dieses Mal habe ich die Cake- Pops klasissch für Kinder gemacht. Ein gebackener Marmorkuchen und Philadelphia- Honig- Frischkäse und das Ding war gegessen:

Und ich muss sagen, ich bemerke immer wieder, dass Cake- Pops der Renner auf Partys & Sweet- Tables sind – sie sind immer als erstes leer

Zutaten:

250g Butter

250g Zucker

1 Pck. Vanillin- Zucker

1 Pr. Salz

3 Eier

1Pck. Backpulver

400g Mehl

125ml Milch

2El Kakao

2 EL Zucker

2 EL Philadelphia- Frischkäse

Gestaltungs- Zutaten:

Schokolade/ oder Kuvertüre (ich bevorzuge Schokolade, denn die schmeckt mir besser  )

verschiedene Dekore, wie z.B. Zuckerperlen, Sternchen, Eiskristalle, etc – ganz nach eurem  Geschmack

Cake- Pop- Stiele oder auch hübsche Papierstrohhalme

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier, Salz und Vanillinzucker unterrühren, Milch, Mehl und Backpulver unterheben bis der Teig schwer vom Löffel fällt. 2/3 des Teiges in eine gefettete Form geben .

Dann den restlichen Teig mit Kakao, Zucker und evtl. etwas Milch verrühren und auf den hellen Teig  geben.

Den Kuchen bei 180°C für 45 Minuten backen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, krümmelt man ihn in eine Schüssel und mengt 2 EL Philadephia- Frischkäse dazu. Inzwischen gibt es da tolle Sorten mit Schoki, Honig oder Natur.

Dann formt ihr gleichmässige Kugeln, tunkt diese in Schokolade, spießt sie auf den Stiel und verziert sie dann noch hübsch.

Last- Minute- Alternative:

Für dieses Rezept gibt es eine echte Last- Minute- Alternative – als Mami oftmals gar nicht schlecht!

Statt den Marmorkuchen selber zu backen, nehmt ihr einen Gekauften, vermengt ihn mit zwei Esslöffel Philadelphia- Frischkäse und formt aus dem Teig gleichmässige Kugeln. Diese in Schoko eintunken, verzieren: Voila!

 

Die Leckereien habe ich in Papiertüten verpackt, die ich mit Masking Tapes aufgehübscht habe.

Und während ich euch hier so erzähle muss ich sagen, es war ein ganz bezaubernder Tag, mit viel Harmonie und Weihnachtsglanz in der Luft.

Ich hoffe, euch auf unserer kleinen, vorweihnachtlichen Reise, erfreut zu haben. Vielleicht habt ihr ja noch die ein oder andere Idee für die Weihnachtstage gefunden!?

Genießt das Advents- Wochenende!

Es grüßt euch weihnachtlich warm

eure

Sylvi



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausrechnen vor dem Absenden: *