Früchtepizza

Hallo Ihr Lieben,

Pizza kennt ja jeder, aber wir wetten mit Euch,  so eine fruchtige Variante habt Ihr auch noch nicht so häufig gesehen. Maria von Marylicious backt heute Pizza fernab von  Salami und Co.

Eigentlich bin ich nicht der Fan von Fertigteigen. Da stell ich mich lieber selbst in die Küche und backe vor mich hin. Dieses Mal musste es aber schnell gehen, weil ich nachmittags Besuch bekommen habe und morgens noch was für die Uni lernen wollte. Jaja, die Klausuren kommen immer näher und ich habe meine Zeit leider mehr in den Blog, die Fotografie, die Backstube und in Freunde gesteckt, als in die Uni. Deswegen muss ich mich jetzt ranhalten und schreibe mitten in der Nacht meine Posts, die ihr dann am nächsten Morgen lesen könnt. Aber das ist ja nichts Außergewöhnliches bei viel beschäftigten Bloggern…

Früchte-Pizza (für 4 Personen)
1 Packung tiefgekühlter Pizzateig
125 g Ricotta
1 Eßl Zucker
2 Pfirsiche
250 g Erdbeeren
Mangosoße
Pistazien

Pizzateig ausbreiten und 2 runde Pizzen mit einem scharfen Messer ausscheiden. Wie ihr die Ränder benutzten könnt, habe ich euch ja schon hier gezeigt. Oder ihr habt nichts gegen eine Rechteckige Pizza, auch gut. Pizza im Ofen bei 200° goldbraun backen (nach Packungsanweisung). Aufpassen, dass sie keine Blasen wirft und diese eventuell zerstechen. In der Zwischenzeit Erdbeeren und Pfirsiche klein schneiden und Pistazien hacken. Ricotta mit Zucker vermischen. Pizza mit Ricotta bestreichen und die Früchte darauf verteilen, Mangosoße darüber träufeln und zu allerletzt die Pistazien darauf geben.

Die Mangosoße könnt ihr natürlich auch selbst herstellen. Einfach Mango klein schneiden und pürieren. Das Ergebnis ist dann nicht so süß, was meinen Geschmack eher trifft. Aber auch die vom DM finde ich nicht schlecht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ausrechnen vor dem Absenden: *